buchspektrum Internet-Buchhandlung

Neuerscheinungen 2010

Stand: 2017-07-12
Schnellsuche
ISBN/Stichwort/Autor
Herderstraße 10
10625 Berlin
Tel.: 030 315 714 16
Fax 030 315 714 14
info@buchspektrum.de

Marianne Altmeier

Metallfarblichttherapie


Zur Forschung und Entwicklung einer neuen Therapie auf anthroposophischer Grundlage
2010. 274 S. zahlreiche farbige Tabellen nd Diagramme. 302 mm
Verlag/Jahr: MAYER, STUTTGART 2010
ISBN: 3-86783-016-9 (3867830169)
Neue ISBN: 978-3-86783-016-4 (9783867830164)

Preis und Lieferzeit: Bitte klicken


Ein neues, zukunftsweisendes Heilverfahren
Nach neunjähriger Forschung ist es der Therapeutin Marianne Altmaier gelungen, eine neuartige und zukunftsweisende Lichttherapie zu entwickeln, die wissenschaftlich begleitet wurde und in verschiedenen Kliniken und heilpädagogischen Einrichtungen bereits ihre Anwendung findet.
Die Behandlung mit Licht ist nicht neu, diverse Therapieverfahren haben auch durch Farbe gefiltertes Licht aufgegriffen. Neu aber ist die Anwendung von großformatigen, dickwandigen Glasfenstern, die in eigener Herstellung in einem komplizierten Verfahren gegossen, durch Metalloxyde und -chloride gefärbt und durch Radierung motivisch gestaltet wurden. Im verdunkelten Raum geht von den von hinten durch Sonnen-, bzw. Tageslicht erleuchteten, je nach Metallzusatz unterschiedlich gefärbten Glaselementen eine tiefgreifende Wirkung aus.
So wird beispielsweise von einzelnen Patienten mit Kupferoxyd blau gefärbtes Glas als Atem weitend und erleichternd, mit Eisenoxyd blau gefärbtes Glas als Struktur und Halt gebend, mit Goldchlorid gerötetes Glas als Mitte stärkend, wärmend und harmonisierend erlebt. Dokumentiert sind im Buch ausführliche Therapiever1äufe bei chronischem Gelenkrheuma, Mamma-Ca und Schwangeren mit vorzeitigen Wehen, bei denen die Farblichtgläser als ergänzende Therapie eingesetzt wurden und die als ermutigend bezeichnet werden können. Wissenschaftler und Mediziner haben die Wirkung der Lichtanwendung auf die Herzratenvariabilität und die Atmung unter standardisierten Bedingungen an gesunden Probanden untersucht. Erste Forschungsergebnisse dieser Untersuchungen werden im Buch anhand von Statistiken, Therapieverläufen und Diagrammen dokumentiert und erläutert.
Die im Buch vorgestellten Therapieverläufe zeigen, dass hier eine grundsätzlich neue Therapie auf den Weg gebracht wurde, die für einzelne Patienten hilfreich sein und in Kliniken, Rehabilitationszentren, heilpädagogischen Einrichtungen, in der Geriatrie und Altenpflege als ergänzende Therapie Anwendung finden kann.